Borretsch (Borago officinalis), Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae)

Borretsch stammt aus dem Mittelmeerraum und gehört zu den Raublattgewächsen, was man beim Anfassen des Krautes sofort spürt. Die Stängel und Blätter sind mit Borsten übersät, was im mikroskopischen Bild eines jungen Seitensprosses gut zu erkennen ist. Die Blütenfarbe ist in der Regel blau, kann bei niedrigem pH-Wert des Bodens aber auch rosa sein. Die Samen sind für Raublattgewächse charakteristisch: Die Nüsschen sind braun gefärbt, stark eingekerbt und haben an ihrem Ende einen Eiweißkörper.

Im mikroskopischen Bild sehen wir die Blüte. Die Staubblätter umhüllen den Stempel, der etwas herausschaut. Die beschriebene Form der Samen ist gut zu erkennen. Blätter und Stängel, aber auch Knospen sind von Borsten übersät. Die Borsten haben im unteren Bereich eine Sollbruchstelle und geben bei Bruch ihren Inhalt frei. Menschen, die stark allergisch sind, sei empfohlen, nur mit Handschuhen und langem Hemd oder Bluse die Pflanze zu bearbeiten.

Fotogalerie