Bernstein-Waldschabe (Ectobius vittiventris)

Die tagaktive Bernstein-Waldschabe trifft man oft auf Lichtungen am Waldrand oder in Gebüschen. Man erkennt sie am abgeplatteten Körper. Sie fliegt sprunghaft und behäbig. Der mittlere Randteil der häutigen Hinterflügel ist in Ruhestellung eingerollt, damit er nicht unter den Deckflügeln herausschaut und geschützt ist. Beim Fliegen wird die Rolle gespannt (aufgerollt) und es entsteht eine ebene Fläche. Dies funktioniert mechanisch. Die Bernstein-Waldschabe hat lange Fühler und schimmert bernsteinfarben. Das Halsschild ist gläsern durchschimmernd. Die Beine sind stark bedornt. Die Bernstein-Waldschabe ist ein Pflanzenfresser und ernährt sich von halb-verrottetem Pflanzenmaterial.

Fotogalerie