Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea)

Das Jakobs-Greiskraut ist in den letzten Jahren in die Schlagzeilen geraten. Nach starker Ausbreitung wurde das Jakobs-Greiskraut vieler Orts Bestandteil des Heus. Aufgrund der giftigen, die Leber angreifenden Inhaltsstoffe sind viele Pferde und andere Tiere gestorben. Das Jakobs-Greiskraut gehört zu den Korbblütlern. Die gelben Blütenstände mit vielen Einzelblüten sind ab Juni zu sehen. Der Stiel hat oft eine rote Farbe und hat eine Oberfläche mit Rillen. Wir können 13 Hüllblätter du 13 Zungenblüten erkennen. Der Griffel ist zweilappig. Die Blätter sind lappig mit Spitzen oder abgerundet und mit einem verdickten Rand. Bevor die Blüte sich öffnet, schieben sich die Zungenblüten heraus. Eine Bilderfolge macht dies sichtbar. Die Samen sind kurz und behaart.

Fotogalerie